Das Konzept

Jeder Workflow und jedes Verlagsprogramm ist individuell. Während der eine Verlag gerne an den bewährten Abläufen festhalten und die Daten- und E-Book-Produktion gerne in den Händen seiner Dienstleister wissen möchte, plant der andere Verlag, die Produktionsprozesse im eigenen Haus zu optimieren und eine automatisierte E-Book-Produktion im Verlag aufzubauen.

Mit parsX hat pagina ein Set von Softwaremodulen entwickelt, um sämtliche Arbeitsschritte von der Manuskriptphase bis zur Ausgabe in alle Medienkanäle komfortabel und qualitätsgesichert vornehmen zu können – gleichgültig, ob dies im Verlag selbst oder beim Dienstleister geschieht. Sämtliche Prozesse sind XML-basiert und fußen auf einer Datenstruktur, die allen Ansprüchen einer zukunftsgerichteten Content-Strategie genügt. Neben der Erstellung optimaler Verlagsprodukte ist der Fokus der Weiterentwicklung von parsX vor allem auf innovative Vertriebskonzepte und die Unterstützung digitaler Verlagsstrategien gerichtet.

Zentraler Ansatz bei parsX ist ein moderner Kooperationsgedanke sowie das Schaffen einer starken technischen Gemeinschaft von Publikumsverlagen, um in den für Verlage wirtschaftlich schwierigen Zeiten eine starke Lobby zu bilden, voneinander zu lernen und gemeinsam neue Technologien entwickeln zu können. Nachfolgend werden diese Ansätze beschrieben.

Unsere Mission

Die Etablierung eines Branchenstandards für Publikumsverlage

In Industrie und Wissenschaft hat sich längst die Erkenntnis durchgesetzt, dass der Einsatz eines branchenspezifischen Datenstandards der Schlüssel zum Erfolg in der digitalen Zeit ist. Ob Automobilbranche, Chemieindustrie, universitäre Forschung oder Börsenhandel: Erst die Etablierung eines Branchenstandards erlaubt schnellen Datenaustausch, die Entwicklung von Standardsoftware und den Eintritt in das „Industrie 4.0-Zeitalter“. Auch für zahlreiche Verlagssparten gibt es mittlerweile XML-Standards: TEI für die geisteswissenschaftlichen Verlage, die NLM-DTD für naturwissenschaftliche Publikationen, DITA für technische Dokumentationen und vieles mehr.

Nur für die Anforderungen der Publikumsverlage gab es bislang keine erprobte und bewährte XML-Struktur, obwohl die Anforderungen täglich steigen. Solange aber jeder Verlag seine eigene Struktur entwickelt, haben die Publikumsverlage keine Lobby; es gibt keine schnell implementierbaren Softwarelösungen von Drittanbietern, keine kostengünstige Implementierung in CMS- oder MAM-Systeme.

Mit parsX wollen wir das ändern.

parsX ist der Datenstandard für Publikumsverlage. Die zugrunde liegende DTD wurde in enger Abstimmung mit großen, innovativen Verlagshäusern entwickelt und beinhaltet die Architekturen für alle Anforderungen eines crossmedial ausgerichteten Publikumsverlags. Der modulare Aufbau stellt sicher, dass Sie dabei nur die Elemente angeboten bekommen, die zu Ihrem Verlagsprogramm passen. In der Regel sind keinerlei Anpassungen erforderlich, um Ihr Verlagsprogramm optimal abzubilden. Wenn Ihre Anforderungen steigen, erlaubt das Semantik-Modul jederzeit die Anpassung an verlagsspezifische Gegebenheiten, ohne die Basisstruktur zu gefährden.

Immer mehr Softwareentwickler und Dienstleister im In- und Ausland bieten Lösungen und Dienstleistungen auf der Grundlage von parsX-Daten an.

Das Rad muss nicht jedes Mal neu erfunden werden.

Werden Sie Teil der Bewegung!

Unsere Überzeugung

Partnerschaft statt Konkurrenz

Systematische Einbindung Ihrer Dienstleister

Wer die Medienbranche verändern will, darf keine Angst vor Mitbewerbern haben. Wir sind der Überzeugung: Eine Softwarelösung, die einen Verlag an einen Dienstleister bindet, ist unzeitgemäß und strategisch falsch. Deshalb erwerben Sie mit Ihrer parsX-Lizenz automatisch das Recht, die Software auch bei Ihren Vorstufen-Dienstleistern einzusetzen – ohne dass diesen (von einer geringen jährlichen Support-Gebühr abgesehen) dafür eigene Kosten entstehen. Einzige Bedingung ist der Abschluss eines Unterlizenzvertrages, der sicherstellt, dass der Dienstleister die Software nur für parsX-Lizenznehmer einsetzt. Ein Qualifizierungsprogramm stellt das XML-Knowhow und den souveränen Umgang mit parsX bei Ihren Dienstleistern sicher.

So wollen wir dazu beitragen, dass der Wandel in der Branche tatsächlich gelingt und nicht am „Klein-klein“ im Konkurrenzverhalten zwischen Ihren Satzpartnern behindert wird. Schon 25 Dienstleister arbeiten heute nach dem parsX-Standard, ständig kommen neue hinzu. Wahrscheinlich ist parsX schon bei einem Teil auch Ihrer Vorstufenpartner im Einsatz.

Selbstverständlich steht auch pagina Ihnen als Konvertierungs- und Satzdienstleister mit langjähriger XML-Erfahrung zur Verfügung – aber eben nicht, weil Sie keine andere Wahl hätten. Sondern nur, wenn Sie mit uns zusammenarbeiten wollen.

Unser Ziel

Der Publikumsverlag 4.0

Immer wieder erlebt unsere Branche technologische Erneuerungen. Während sich aber alle bisherigen Technologiesprünge stets auf den Beschaffungsmarkt bezogen und damit eingekauft werden konnten, erlebt die Branche derzeit den ersten großen Wandel im Absatzmarkt – mit allen offenen Fragen.

Wir von pagina sind uns sicher: Das Verlagsgeschäft der Zukunft kann nicht darin bestehen, statt einem Medium – dem Buch – künftig eben zwei Medienformen – Buch und E-Book – in Auftrag zu geben. Vielmehr sind, ohne das Kerngeschäft aus den Augen zu verlieren, innovative Vertriebsmodelle, flexibles Agieren im Autorenmarkt, E-Book-first-Konzepte und vieles mehr gefragt. Mit parsX wollen wir Antworten geben. Mit Modulen, die nicht nur die optimierte Satz- und E-Book-Produktion betreffen, sondern darüber hinaus eine automatisierte Leseproben-Produktion ermöglichen, Multimediale E-Books erstellen, die Seitenwechsel aus InDesign ausspielen (zur Erzeugung von EPUB-PageLists) oder auch beliebige Leseproben zu einem E-Book für den Vertrieb aggregieren.

Automatisches Splitten von Romanen in einzelne Serials, ein Qualitätssicherungskonzept, das keine eigenen XML-Kenntnisse erfordert, eigene Copy-Editing-Module in Word für einen E-Book-first-Workflow, individuell hinterlegbare E-Book-Profile, vollautomatische Satzvorschau und vieles mehr: Alle parsX-Module werden mit dem Ziel entwickelt, konkrete Lösungen für Aufgabenstellungen im Publikumsverlag anzubieten. Und alles zum Einsatz sowohl im Verlag als auch bei Ihren Dienstleistern. Dabei soll die Umstellung eines Verlags auf eine XML-basierte Produktion– inklusive aller Schulungen – innerhalb weniger Monate möglich sein.

Im Rahmen der Maintenance erhalten Sie regelmäßig neue Releases, z.T. auch mit neuen, für sie kostenlosen Modulen. Und wenn Sie selbst Anregungen für ein neues Modul oder eine Erweiterung haben, sprechen Sie uns an. Wir prüfen und kalkulieren jede Anfrage und versuchen sie so zu konzipieren, dass sie Teil von parsX wird und Ihnen somit nur ein Bruchteil der Entwicklungskosten entsteht.